22. Oktober 2018

Facebook-Seite und Datenschutzunternehmen – passt das zusammen?

Generell kursiert die Frage danach, ob man überhaupt noch eine Facebook-Seite als Unternehmen betreiben soll oder sogar darf. Jetzt kommen gerade wir als auf Datenschutz spezialisiertes Unternehmen an und eröffnen eine Fanpage auf Facebook. Wie kann das sein? Wir sollten es doch besser wissen, oder etwa nicht?

Zuerst einmal das Negative an der ganzen Sache: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte im Urteil vom 05. Juni 2018 entschieden, dass Facebook Fanpage Betreiber für Datenschutzverstöße vor allem beim Tracking auf Facebook mitverantwortlich sind. Die Datenschutzkonferenz (DSK) bestätigte am 05. September noch einmal, dass sie Fanpages weiterhin als rechtswidrig ansieht.

Das klingt erstmal vernichtend. Wenn ein Unternehmen auch tatsächlich jedes rechtliche Risiko scheut, sollte es seine Fanpage deaktivieren. Das würde jedoch für viele Unternehmen und auch Vereine wirtschaftliche Einbußen bedeuten.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, auf welche Punkte man besonders achten muss, damit man als Unternehmen trotz der neuen Datenschutzgesetze eine Facebook-Seite betreiben kann.

Was macht Facebook dagegen?

Facebook hat hierauf reagiert und am 11. September 2018 Informationen zum Abschluss einer Vereinbarung zum "Page Controller Addendum" online gestellt.

Was kann ein Unternehmen nun machen?

Folgende Punkte kann ein Unternehmen beachten, damit es weiterhin eine Facebook-Seite betreiben kann.

  • Firmenwebseite: Facebook sollte besser nicht auf Ihre Firmenwebseite eingebunden werden. Eingebunden heißt, dass Sie beispielsweise sogenannte Like oder Share Buttons auf Ihre Webseite integrieren. So werden nämlich direkt die Daten des Betroffenen an Facebook weitergeleitet. Natürlich dürfen Sie auf Ihrer Webseite darauf hinweisen, dass man Sie auch auf Facebook finden kann, vermeiden Sie jedoch direkte Verlinkungen.
  • Gewinnspiele: Wenn Sie Gewinnspiele auf Ihrer Facebook-Seite veröffentlichen wollen, sollten Sie vorher besser noch einmal die Vorgaben des deutschen Wettbewerbsrechts für Gewinnspiele prüfen.
  • Bilder: Gerade wenn Unternehmen Bilder von Ihren Mitarbeitern veröffentlichen und auf Facebook posten, sollte zuvor eine schriftliche Einwilligung des Betroffenen eingeholt werden. So sind Sie immer auf der sicheren Seite.
  • Mitarbeiter: Allgemein sollten Sie darauf achten was Sie als Unternehmen posten und welcher Mitarbeiter die Berechtigung erhält, Beiträge auf Facebook im Namen des Unternehmens zu veröffentlichen.
  • Impressum: Auch auf einer Facebook-Seite herrscht Impressum-Pflicht. Das Impressum können Sie ganz einfach im Bereich „Info“ einbinden. Das Impressum kann das Gleiche enthalten wie das Impressum auf der Firmenseite. Holen Sie sich ruhig Inspiration bei anderen Firmen, die eine Facebook-Seite betreiben.
  • Datenschutzerklärung: Da es noch nicht ganz klar ist, wie es mit der gemeinsamen Verantwortlichkeit von Facebook und dem Facebook-Seiten Betreiber aussieht, sollten Sie bis dahin eine Datenschutzerklärung in den „Info“ Bereich einbinden. Dazu können Sie einen Link zu Ihrer Firmenwebseite und deren Datenschutzerklärung in diesem Bereich integrieren. In der Datenschutzerklärung Ihrer Firmenwebseite sollten Sie dann noch einen Zusatz ergänzen, welcher die Aussagen zur gemeinsamen Verantwortlichkeit enthält.

Fazit

Facebook ist ein wichtiges Medium, um ein Unternehmen präsent zu halten. Es müssen einige Dinge beachtet werden, damit Sie auf der sicheren Seite stehen. Trotz allem sollte der weitere Verlauf zwischen Facebook und der DSGVO im Auge behalten werden und Sie sollten rechtzeitig geeignete Maßnahmen treffen, damit Sie vor etwaigen Abmahnungen gesichert sind.

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, denn übrigens, Sie finden uns bei Facebook unter GO Data Security GmbH. Besuchen Sie uns doch dort einmal.

Wenn Sie noch eine Datenschutzerklärung für Ihre Social Media Seiten brauchen, sprechen Sie uns gerne an.

Zurück zu den News

Der Artikel stützt sich auf folgende Quellen:

  • eRecht24. 2018. EuGH-Urteil: Was Sie als Facebook Fanpage-Betreiber konkret tun können. Zur Premium Artikel (Zugriff 08.10.2018).
  • eRecht24. 2017. Facebook-Marketing: So nutzen Sie Facebook-Pages rechtssicher für Ihr Unternehmen. Zur Artikel (Zugriff 08.10.2018).
  • Bild-Quelle: pexels.com. https://www.pexels.com/search/facebook/.